Heute zählt jeder Kilometer

„Unter dem Motto ‚Wir laufen hier und jetzt‘ zählt für uns heute jeder Kilometer“, sagt Friederike Kühn, Mitarbeiterin bei der ASB Dresden & Kamenz gGmbH. Aus Dresden schnürten Kathrin Meißner und Dario Perrone sowie Friederike Kühn die Sportschuhe und walkten bzw. joggten fünf Kilometer. Mit glücklichen Gesichtern kamen sie im Ziel an.

Besonders schön fanden die Läufer, dass sie in ihren Shirts in den Farben der Ukraine ein Zeichen für Frieden und Gerechtigkeit setzen konnten. Insgesamt liefen 150 Kollegen aus den sächsischen ASB-Gliederungen mit und es kam eine Spendensumme von 770 Euro zusammen.

Ein großer Dank geht an alle Läufer und die Kollegen aus Dresden freuen sich auf viele lauffreudige Unterstützer zum nächsten Europamarathon in Görlitz in 2023.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Beiträge